Aufzugbau Dresden GmbH - Spezialist für Homelifte und Aufzüge

Kontakt

Aufzugbau Dresden GmbH
Heilbronner Straße 16
01189 Dresden

Unsere Homelift-Galerie

Was genau ist eigentlich ein Hauslift? – Die wichtigsten Infos hier nachlesen

Die Unbeschwertheit und Selbstständigkeit in den eigenen vier Wänden ist keinesfalls selbstverständlich. Unfälle, Behinderungen oder das Alter können dafür sorgen, dass Treppen, Aufgänge oder Stufen plötzlich zum unüberwindbaren Hindernis werden. Mit einem Hauslift lässt sich dieses Problem aus der Welt schaffen.

Ohne großen baulichen Aufwand, kann ein privater Aufzug im eigenen Zuhause installiert werden und bietet dabei nicht nur Erleichterung beim Erreichen verschiedener Etagen sondern dient auch auch Transporthilfe. Wer mit dem Gedanken spielt, einen Hauslift im Eigenheim zu integrieren, hat dabei ganz verschiedene Möglichkeiten.

Informieren Sie sich hier zu den vielfältigen Varianten und Optionen der Alltagserleichterung durch einen Lift im eigenen Zuhause. 

Was ist ein Hauslift?

Es gibt verschiedene Liftarten, die übergeordnet alle als “Hauslift” bezeichnet werden können. Ganz allgemein ist ein Hauslift ein Aufzug im eigenen Zuhause. Die Art des Lifts wird daran bestimmt, wie dieser innerhalb des Hauses geführt wird. Es gibt sogenannte Senkrecht- und Schräglifte. Die verschiedenen Arten haben variieren bezüglich ihrer Tragkraft, sind je nach ihrer Bauart geeignet für Personen oder Beförderung von Lasten und haben unterschiedliche Anforderungen für den Einbau.  

Wo kann ein Hauslift installiert werden? 

Ein Hauslift kann an ganz verschiedenen Stellen im oder am Haus installiert werden. An Treppen handelt es sich dabei um Schräglifte, die sich die Treppenführung zu nutze machen. Senkrechtlifte werden stattdessen im “Auge” eines Treppenhauses installiert oder bedürfen eines unkomplizierten Deckendurchbruchs im Innenraum des Eigenheims, um die nächste Etage zu erreichen. Sie benötigen zudem nur wenig Platz und können deshalb in fast jedem Haus angebracht werden. 

Homelift 

Eine platzsparende und ohne große Umbaumaßnahmen realisierbare Möglichkeit eines Hauslifts ist der Homelift. Die Variante mit englischer Bezeichnung wird in den meisten Fällen durch eine selbsttragende Konstruktion aus Glas und Metall realisiert. Für einen Homelift bedarf es weder eines Schachts noch aufwendiger Baumaßnahmen für den Antrieb. Ein Homelift kann je nach Bedarf in den Innenräumen des Eigenheims platziert oder außen angebracht werden. Außerdem wird er ohne Probleme durch herkömmlichen Haushaltsstrom betrieben und ist daher eine beliebte Alternative zum klassischen Aufzug.  

Klassischer Aufzug

Fällt der Begriff Lift, denken viele vermutlich zuerst an einen klassischen Aufzug, der über einen breiten Schacht Personen und Lasten in höhere Stockwerke befördert. Genau wie der Homelift handelt es sich auch bei den klassischen Modellen um Senkrechtlifte. Da sie aufwendig in den Umbaumaßnahmen sind und wesentlich mehr Platz benötigen, kommen sie als Nachrüstung eigentlich nur dann infrage, wenn bereits ein gemauerter Aufzugschacht vorhanden ist. 

Hublift

Eine weitere Art des Hauslifts ist der Hublift. Dabei handelt es sich um eine kleine Hebebühne, die wie Homelift und klassischer Aufzug senkrecht nach oben geführt wird. Ein signifikanter Unterschied ist jedoch die offene Plattform, auf der durch einen Hublift Lasten und Personen befördert werden. Seine robuste Bauweise ist Grund dafür, dass er zumeist im Außenbereich eingesetzt wird. Mit einem Hublift lässt sich eine Etagen und Höhen bis etwa drei Meter problemlos überwinden. Sollen allerdings mehrere Stockwerke durch einen Hauslift erreicht werden, ist der Homelift die bessere Alternative. 

Treppenlift

Neben Senkrechtliften, lassen sich auch sogenannte Schräglifte im Eigenheim installieren. Eine klassische Variante ist der herkömmliche Treppenlift, auf dem eine Person sitzend die Stufen nach oben befördert wird. Das große Manko eines solchen Lifts ist die Tatsache, dass Lasten, Kinderwägen oder auch Rollstühle nicht befördert werden können. Es handelt sich lediglich um einen Personenaufzug.  

Rollstuhl-Schrägaufzug

Eine Alternative zum Treppenlift ist der Rollstuhl-Schrägaufzug. Er wird auf ähnliche Weise schräg an Treppen installiert, bietet aber die Möglichkeit, neben Personen auch geringe Lasten in obere Stockwerke zu transportieren. Im Vorfeld der Montage muss die Treppe oft statisch auf der geforderten Tragbarkeit geprüft werden. Auf der Plattform lässt sich dabei ohne Probleme ein Klappsitz installieren, was dem Plattformlift gegenüber dem Treppenlift kaum Nachteile verschafft. Zudem ist er eine Option für einen Hauslift. 

Homelift Klassischer Aufzug Hublift Treppenlift Rollstuhl-Schrägaufzug
Nachträglicher Einbau (✔ )
Funktionsweise mit Haushaltsstrom Variiert mit
Größe und Art
des Aufzugs
Geeignet für Rollstuhlfahrer? Ja Ja Ja Nein Ja
Wird ein Schacht benötigt? Ja Ja Nein Nein Nein
Geeignet für Einfamilienhaus
Wohnung
Miethaus
Gewerbe
Miethaus (für Vermieter bei Neubau) Gewerbe
Einfamilienhaus
Einfamilienhaus Wohnung Einfamilienhaus
Wohnung
Miethaus
Kosten ab ca. 27.000€ ab ca. 50.000€ ab ca. 10.000€ ab ca. 12.000€ ca. 20.000€

Nachträglicher Einbau

Funktionsweise mit Haushaltsstrom

Geeignet für Rollstuhlfahrer?

Wird ein Schacht benötigt?

Geeignet für

Kosten

Homelift:  

Klassischer Aufzug: (✔)

Hublift:  

Treppenlift:  

Plattformlift:  

Homelift:  

Klassischer Aufzug: Variiert mit Größe und Art des Aufzugs 

Hublift:  

Treppenlift:  

Plattformlift:  

Homelift: Ja

Klassischer Aufzug: Ja

Hublift: Ja

Treppenlift: Nein

Plattformlift: Ja

Homelift: Nein

Klassischer Aufzug: Ja 

Hublift: Nein

Treppenlift: Nein

Plattformlift: Nein

Homelift: Einfamilienhaus, Wohnung, Miethaus, Gewerbe 

Klassischer Aufzug: Miethaus (für Vermieter bei Neubau) 

Hublift: Gewerbe

Treppenlift: Einfamilienhaus, Wohnung

Plattformlift: Einfamilienhaus, Wohnung, Miethaus 

Homelift: ca. 35.000€ 

Klassischer Aufzug: ab ca. 50.000€ 

Hublift: ab ca. 10.000€ 

Treppenlift: ca. 5.500€ 

Plattformlift: ca. 14.000€

Das sind die wichtigsten Vorteile
unseres Homelift Liftikus

Antrieb mit Haushaltsstrom

Der Homelift Liftikus wird lediglich mit Haushaltsstrom betrieben. Durch den energiesparenden Antrieb ist die Nutzung des Hauslifts jedoch besonders sparsam.  

Unkomplizierter & schneller Einbau

Da ein Homelift keiner großen Umbaumaßnahmen bedarf, geht sein Einbau schnell und ohne Lärm oder Schmutz vonstatten. In der Regel können Sie ihren Homelift Liftikus in 1-3 Wochen in Betrieb nehmen. 

Platzsparend 

Der Homelift Liftikus kann in jedem Eigenheim installiert werden. Durch die variable Kabinengröße lässt er sich platzsparend einbauen und individuell anpassen.  

Nutzung ohne fremde Hilfe

Die im Homelift Liftikus verbaute Schaltfläche lässt sich einfach bedienen und macht ihn so zu einer unkomplizierten, barrierefreien Hauslift-Option. 

Ohne größere Umbaumaßnahmen 

Für die Realisierung eines Homelifts sind lediglich kleine überschaubare Anpassungen nötig. Für die Installation wird eine Bodenaussparung von 100 mm vorgenommen und ein Schaltschrank platziert, der mit einer kompakten Abmessung überall platziert werden kann. 

Individuelle Fertigung

Für uns ist jedes Projekt einzigartig, weshalb wir jeden Homelift individuell fertigen. Mithilfe unseres Konfigurator können Sie Ihre Vorstellungen vom eigenen Hauslift Wirklichkeit werden lassen.  

 

Es sind noch Fragen offen?
Dann nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf

    Name*
    E-Mail-Adresse*
    Telefon*
    Ihre Nachricht
     

    Ich erkläre mich mit der Speicherung meiner Daten zum Zwecke der Bearbeitung meiner Kontaktanfrage gemäß der Datenschutzerklärung einverstanden.*